katzenelnbogenalt
   home

Rüsselsheim (ruczhelßheym)

Hier wird 1435 der erste dokumentierte Riesling Weinberg südlich der Festung angelegt.

Vor 1435 werden hier etwa 3000l Wein pro Jahr erzeugt. Hier geht´s zum Menu!

ehemaliger Weinberg südlich der Feste, der Ort der ersten Anpflanzung von Riesling

Die Geschichte der Grafschaft in Jahreszahlen von K.E.Demandt

satellitenkarte

1323 Hartmut von Kronberg kauft das katzenelnbogener Lehen Rüsselsheim (638)

Albrecht Schmidt 1. Vorsitzender Winzerfreunde Rüsselsheim

1355 Hartmut von Kronberg der Jüngere bewittumt seine Frau Adelheid von Nassau mit seinem Teil an Rüsselsheim.

1356 Hassloch wird von Mainz belagert.

1399 "Festes Haus" erbaut


1435

Erster Riesling-Wein-Anbau der Welt

1437 weiterer Ausbau der Burg und Befestigung des Ortes durch Graf Johann IV unter Kaiser Sigismund

 

 

 

 

Die Stadt Rüsselsheim liegt am Untermain, unweit seiner Einmündung in den Rhein bei Mainz. Die wegen ihres späteren Ausbaus zur hessischen
Landesfestung als "Festung" bekannte ehemalige Burg der Grafen von Katzenelnbogen liegt am Mainufer gegenüber Flörsheim und wird heute als
Museum genutzt. Der Ausbau der Burg wird dort anschaulich anhand von Urkundenauszügen und Modellen dargestellt.
Die Wasserburg Rüsselsheim, die letzte Burgengründung, wurde als weiträumiger, schloßartiger Festungsbau von 1399 bis 1460 errichtet. Sie
sollte der Sicherung der Nordgrenze der Obergrafschaft und der Erleichterung des Schiffsverkehrs zur Niedergrafschaft dienen, wurde aber auch gleichzeitig Sitz einer Kellerei. Eine Anzahl von Kellereirechnungen aus den Jahren 1428 bis 1475 sind erhalten geblieben. In der des Jahres 1435 findet sich die Erstnennung der Rieslingrebe. Ab 1401, als der Weinberg des Grafen alleine 3 Fuder Weinertrag brachte, werden immer wieder auch die Weinberge um Rüsselsheim erwähnt, da Graf Eberhard V, sukzessive ertragreiche Weinberge gekauft hatte. 1407 wurden von Graf Johann IV vom Zisterzienserinnenkloster Altenmünster in Mainz noch Weinberge hinzugepachtet. Der Kaufpreis eines Morgens Weinberg betrug etwa 6 Gulden im Jahr 1401. Beim Kauf Bischofsheims wurden ebenfalls Weinberge erwähnt. Zum Andenken erhält die Stadt Rüsselsheim heute wieder einen etwa 1000 qm grossen Rieslingweinberg in der Stadt südlich der Burg. (nach Dr. Ottraud Rozumek-Fechtig)

Das Weingut Künstler bewirtschaftet diese Fläche heute mit den Winzerfreunden Rüsselsheim und bezahlt an die Stadt Rüsselsheim eine Pacht - wie früher - in Naturalien.

 

Riesling - Erinnerungsweinberg angelegt von der Stadt Rüsselsheim

Symbolischer Riesling-Weinberg im Süden der Festung

 

 

 

 

rüsselsheimer Rechnung von 1435

Beitrag in den kommunistischen Rüsselsheimer Stadtnachrichten